Augenlaser Behandlung für besseres Sehen

Viele Menschen haben Probleme mit ihren Augen und können ohne Hilfsmittel nicht richtig sehen. Für geringe Sehschwächen ist es natürlich möglich, das Problem mit einer Brille oder Kontaktlinsen zu beheben. Moderne Gleitsichtbrillen können sogar eine kombinierte Fehlsichtigkeit, also eine Kurz- und eine Weitsichtigkeit regulieren. Doch immer mehr Menschen stören sich an diesen Hilfsmitteln und überlegen, sich die Augen mit einem Laser schärfen zu lassen. Besonders bei hohen Dioptrienzahlen ist diese Behandlung eine attraktive Lösung, da trotz moderner Anfertigungen die Brillengläser bei starker Sehschwäche sehr dick sein müssten. Auch aus ästhetischen Gründen kann also eine Augenlaserbehandlung in Betracht gezogen werden.

Wer sich für einen laserchirurgischen Eingriff entscheidet, sollte in jedem Fall einen Spezialisten aufsuchen. Im myBody® Klinikfinder finden Interessenten fachlich geeignete Augenärzte sowie spezialisierte Augenkliniken und Laserzentren. Die meisten von ihnen bieten kostenlose Beratungen inklusive einem ersten Eignungscheck für das Augenlasern an.

Notwendigkeit und Erfolgsaussichten einer Augenlaserbehandlung

Hier sehen Sie eine AugenlaserbehandlungDie Notwendigkeit einer solchen Augenlaserbehandlung ergibt sich aus einer bestehenden Fehlsichtigkeit. Dabei spielt es letztlich kaum eine Rolle, wie stark diese ist oder ob es sich um eine Weit- oder Kurzsichtigkeit handelt. Als Richtwert kann man davon ausgehen, dass eine Kurzsichtigkeit bis etwa minus zehn Dioptrien und eine Weitsichtigkeit bis plus vier Dioptrien behandelt werden kann. Allerdings kommt es letztlich nicht nur auf diese Werte an, sondern auch auf die spezifische Hornhautkrümmung, die Größe der Pupillen und andere Faktoren. Die Vorteile einer Laserbehandlung liegen klar auf der Hand. Sie ist unblutig, nahezu schmerzfrei und dauert nur wenige Minuten. Durch die Präzision dieser Technik kann sich ein Arzt auf die spezifischen Gegebenheiten jedes Patienten einstellen. Der Laser arbeitet mit starker Helligkeit. Im Allgemeinen weiß man ja, dass diese für das menschliche Auge gefährlich sein kann. Bei der Laserbehandlung wird diese allerdings so stark gebündelt und ganz gezielt eingesetzt, dass Brechkraftfehler, die zu einer Fehlsichtigkeit führen, ganz individuell korrigiert werden.

Bereits in den 70er Jahren wurde Augen Laser Technik zur Behandlung von Fehlsichtigkeit eingesetzt, aber seit dieser Zeit ist die Technik stetig verbessert worden. Die Erfolgsaussichten für eine Laserbehandlung liegen zwischen 90 und 100 Prozet. Allerdings sollte man sich in die Hände von Spezialisten begeben und keine Experimente bei Billiganbietern wahrnehmen. Denn die Zahlen zum Thema Erfolgsaussichten gelten natürlich nur für Experten. Es gibt aber viele Augenkliniken, die man bedenkenlos aufsuchen kann. Wer eine Laserbehandlung anstrebt, sollte am besten seinen Augenarzt nach guten Adressen fragen. Als erfolgreich gilt eine solche Behandlung immer dann, wenn das Ergebnis nicht mehr als 0,5 Dioptrien vom erstrebten Ergebnis abweicht. Dies ist in aller Regel die Normalsichtigkeit. Als grundsätzliches Operationsziel lässt sich Folgendes formulieren. Nach der Operation sollte der Patient ohne Sehhilfen genauso gut sehen können, wie vor dem Eingriff mit Brille oder Kontaktlinsen.

Wie hoch sind die Kosten für eine Augenlaserbehandlung?

Natürlich fallen für eine Augen Laser Behandlung nicht ganz unerhebliche Kosten an, was sicherlich ein Grund dafür ist, dass sich jährlich nur etwa 100000 Deutsche einer solchen Behandlung unterziehen. Denn die Krankenkassen übernehmen eine Laserkorrektur der Augen nicht. Sie führen das Argument an, dass es mit Brille oder Kontaktlinsen eine günstigere Form der Korrektur der Fehlsichtigkeit gibt. Allerdings sollte man nicht vergessen, dass auch Brillen nur noch teilweise bezuschusst werden und so im Laufe des Lebens auch hier stolze Summen auf einen zukommen. Eine Laserbehandlung hingegen muss nur einmal durchgeführt werden. Natürlich ist es schwer zum Thema Augenlaserbehandlung Kosten ganz klare Angaben zu machen, doch als Richtwert sollte man sich auf circa 1000 Euro pro Auge einstellen. Geht es um starke Fehlsichtigkeiten, muss man sogar eher mit 2000 Euro rechnen. Je nach Klinik sind hier verschiedene Leistungen eingeschlossen. In aller Regel gibt es im Vorfeld ein kostenloses Beratungsgespräch. Nach der Operation sind auch einige Nachuntersuchungen noch inklusive.

Augenlaserbehandlung Risiken

Wie eigentlich bei jeder Operation gibt es auch bei einer Augenlaserung gewisse Risiken, auf die seriöse Kliniken auch umfassend hinweisen. Beispielsweise besteht die Gefahr einer Infektion, da das Hornhautdeckelchen im Zuge des Augenlasern auf- bzw. wieder zugeklappt wird und dabei Keime in das Auge eindringen können. Auch kann es zu einer Über- oder Unterkorrektur kommen, sodass auch nach der Operation noch eine Sehhilfe getragen werden muss. Altersfehlsichtigkeit kann nicht korrigiert werden. Sicherlich sollte man die Risiken kennen, aber sich auch darüber im Klaren sein, dass sie nur verhältnismäßig selten auftreten.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Durchschnitt: 2,00 von 5)
Loading...